Tolle Stimmung und viele Tore beim 3. IBIS Cup

Am ersten März-Wochenende hat der FC Inde Hahn den 3. IBIS Cup in der Mehrzweckhalle in Stolberg-Breinig veranstaltet. Teilgenommen haben bei 6 Turnieren 48 Mannschaften ab Bambini bis einschließlich E-Junioren. Das Turnier war nach Bekanntgabe des Termins in Windeseile ausgebucht gewesen – ein Zeichen für die Ausstrahlung und Attraktivität dieser Veranstaltung weit über die Grenzen der Aachener Region hinaus. Außerdem zeigt es, dass unser Konzept mit diesem Event stimmig ist und unsere Jugendmannschaften als attraktive Spielpartner geschätzt werden.

Ein mehr als großer Dank gilt natürlich der Firma IBIS Backwaren aus Aachen als Hauptsponsor sowie dem Sponsorenpool um die Sparkasse Aachen und die EWV, die es uns ermöglicht haben, wieder ein so hochkarätiges Hallenturnier ausrichten zu können.

Am frühen Samstagmorgen wurde der IBIS Cup 2017 vom Jahrgang 2009 eröffnet. Und wie bei jedem der Turniere wurden die Teams einzeln vom Hallensprecher Robert Ssykor vorgestellt, während sie zur Einlaufmusik in die Halle liefen und sich dort aufstellten – immer wieder ein tolles Bild, wenn die kleinen Kicker sich gemeinsam den Zuschauern auf den jederzeit gut besetzten Tribünen präsentierten. In diesem ersten Turnier wurde schon sehenswerter Fußball geboten, vor allem aus Hahner Sicht, da unsere F-Junioren dem Turnier ihren Stempel aufdrückten, indem sie alle Vorrundenspiele gewannen und auch im Finale verdient den SV Breinig mit 2:0 besiegten. Im Spiel um Platz 3 waren unsere Freunde von Schwarz-Rot Aachen mit 3:0 siegreich gegen den SCB Laurenzberg.

Ebenfalls beste Stimmung herrschte beim zweiten Turnier, als sich die Mini-Kicker-Mannschaften des Jahrgangs 2011 gegenüberstanden, denn die Tribünen hatten sich noch ein wenig mehr gefüllt – bringen die kleinsten Kicker doch üblicherweise den einen oder anderen Fan mehr mit in die Halle. Acht Teams dieses Jahrgang spielten den Turniersieger aus und zeigten Bambinifußball, wie man ihn liebt: jedes der Kids wollte so oft wie möglich den kleinen Futsalball am Fuß haben und so gestaltete sich die Raumaufteilung oft abenteuerlich. Doch es hat allen einen Riesenspaß gemacht und da war es fast egal, wer am Ende das Turnier gewonnen hatte, denn es gab eigentlich acht Sieger. Concordia Oidtweiler durfte sich schließlich auch offiziell Turniersieger nennen und das verdient. So gewannen die kleinen Kicker in Schwarz-Weiß alle Spiele mit insgesamt 10:1 Toren. Im Spiel um Platz 3 gelang den Minis vom FC Inde Hahn ein glücklicher 1:0-Sieg gegen DJK Raspo Brand.

Im dritten und letzten Turnier für den Samstag kamen dann die Jungs aus dem Jahrgang 2006 zum Einsatz. Fünf Jahre Unterschied zu den vorher spielenden Mini-Kickern konnte man natürlich sofort erkennen. „Hier wird schon mit Dynamik, technischen Finessen und taktischem Vermögen gespielt“, war Nachwuchskoordinator Manfred Pomp sehr angetan von dem, was die E-Junioren in der Halle bereits an Können zeigten. Nach der Vorrunde erreichten hier die Mannschaften von SV Baal, SV Breinig, SCB Laurensberg, und Christlicher SV Düren die Halbfinals. Die Hahner hatten nur durch das schlechtere Torverhältnis die Finalrunde verpasst. Im Finale siegten schließlich die Gäste aus Baal mit 8:0 gegen Laurensberg. Dritter wurde der SV Breinig.

Der erste Tag war damit beendet und obwohl schon ein wenig müde freute sich das Orga-Team des IBIS Cups auf den zweiten Turniertag, der am Sonntag bereits um 9:00 Uhr mit dem ersten Anstoß begann.

Der Jahrgang 2007 eröffnete diesen zweiten Tag und gleich zwei Mannschaften aus Hahn waren diesmal mit am Start. In teils hitzigen Duellen lieferten sich die acht Teams in zwei Gruppen mitreißende Spiele. Jugendsport Wenau war in diesem Turnier nicht zu besiegen und gewann auch das Finale mit 3:1 gegen unsere Hahner E2-Junioren, die sich in ihrer Gruppe knapp gegen VfL 08 Vichttal durchgesetzt hatten. Im Spiel um Platz 3 hatten die Vichttaler nicht den Hauch einer Chance und wurden vom enorm starken FC Heinsberg-Lieck mit 7:1 vom Parkettboden gefegt.

Der nächste Höhepunkt sollte folgen, denn acht Bambini-Mannschaften des 2010er-Jahrgangs boten Fußball in Reinkultur. „So stellt man sich Bambinifußball vor“, freute sich auch Jugendleiter Udo Kindel. Mit dem kleinen Futsalball tat man sich zwar etwas schwerer Tore zu erzielen, dafür waren die Spiele aber insgesamt sehr ausgeglichen und damit auch stets spannend. Schließlich traf im Finale der SC Berger Preuss auf Concordia Oidtweiler – die Kids aus Oidtweiler gewannen mit 2:1. Im Spiel um Platz 3 schlug vorher der FC Eupen den VfL Vichttal 08 mit 2:0 Toren.

Den Abschluss des 3. IBIS Cups machte schließlich der Jahrgang 2008. Auch bei diesem Turnier hatte der FC Inde Hahn zwei F-Junioren-Mannschaften gemeldet. Nach 12 tollen und vor allem packenden Vorrundenspielen standen sich der FC Inde Hahn 2 und die DJK SF Dorff im Spiel um Platz 3 gegenüber. Dieses Spiel war an Spannung kaum zu überbieten – Dorff konnte die 1:0-Führung der Hahner wenige Sekunden vor dem Abpfiff noch egalisieren, so dass das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier hatten die Dorffer das Quäntchen Glück mehr und gewannen knapp mit 3:2 Toren. Im anschließendem Finale sicherte sich der JSV Baesweiler souverän den Turniersieg mit einem deutlichen 5:0-Sieg über Jugendsport Wenau.

Bereichert wurde diese Veranstaltung durch zwei Auftritte unserer neu gegründeten Cheerleader Gruppe „Inde Panthers“ unter der Leitung von Coach David-John Williams. Die Mädels begeisterten mit sehenswerten akrobatischen und tänzerischen Einlagen das Publikum und man kann nur sagen: „Die werden immer besser!“.

Der 3. IBIS Cup 2017 war dann auch wieder Geschichte. Alle Turniersieger standen fest und es gab viele glückliche Gesichter – auch von den Kindern, die am Ende eines jeden Turniers als bester Spieler und bester Torwart des Turniers von den Trainern der teilnehmenden Mannschaften gewählt wurden und sich auf einem kleinen Podest unter Blitzlichtgewitter dem jubelnden Publikum noch mal präsentieren durften. Doch auch alle anderen teilnehmenden Kinder erhielten einen Siegerpokal und die Trainer ein kleines Andenken. Obendrein gab es bei jedem Turnier jeweils einen Gutschein vom Phantasialand Brühl im Wert von 150 Euro zu gewinnen. Sieger war der- oder diejenige mit dem richtigen Tipp der geschossenen Turniertore – dazu konnte man im Laufe der Vorrunde eine Karte in den Lostopf werfen. Die insgesamt sechs Gewinner dieser Gutscheine freuten sich allesamt sehr über ihre tollen Hauptgewinne.

Die Turnierkoordination rund um Alexandra Schäfers und Robert Ssykor unter Leitung des zweiten Jugendleiters Michael Rzehak war sehr glücklich mit dem Verlauf des Turniers. Alle waren sich einig: „So macht das bei aller Arbeit, die man schon monatelang vorher damit hat, großen Spaß!“. Alle angemeldeten Teams waren erschienen und es gab enorm viel positives Feedback für ein rundum gelungenes Turnierwochenende. Die Stimmung war wieder klasse und das Catering organisiert von Susanne Coldewey und Ellen Kindel unter Mithilfe von vielen Eltern und ehrenamtlichen Helfern sucht seinesgleichen – was will man mehr?

Jetzt freuen wir uns schon auf die kommenden Events der Nachwuchsabteilung mit dem Sommerfest 2017 im Juni, dem Saisoneröffnungstag 2017/2018 Anfang September und natürlich auf den 4. IBIS Cup 2018!


FOTOS