Erste verabschiedet sich mit Anstand aus der 5. Liga

Der Abstieg aus der Mittelrheinliga war in der letzten Partie unserer 1. Mannschaft kaum noch zu verhindern – das war allen Beteiligten schon vor der Partie beim TV Herkenrath klar. 3 Punkte und 9 Tore Rückstand auf den FC Hennef waren einfach kaum noch aufzuholen. Die Gastgeber kämpften dagegen im Fernduell mit dem FC Wegberg-Beeck noch um den Aufstieg in die Regionalliga und gingen daher als klarer Favorit in das letzte Saisonspiel.

Bei heißem Sommerwetter startete unsere Elf etwas defensiver als zuletzt und sie hatte mit dieser Taktik Erfolg. Die Abwehrreihe stand während der gesamten Partie sicher und ließ nur wenig zu. Immer wieder setzte unser Team kleine Nadelstiche in Form von schnellen Kontern und einer brachte dann auch kurz vor der Pause den Hahner Führungstreffer: schnell lief der Ball ausgehend von Torhüter Roy Flekken durch das Mittelfeld, bevor Shinya Hattori den Hahner Goalgetter Mergim Statovci in Szene setzte, der flach am herauseilenden Herkenrather Torhüter vorbei einnetzte. Die Gastgeber machten zwar nach der Pause mehr Druck, gefährlich wurde es aber nur selten. Auch unser Team hatte noch einige gute Chancen – die beste vergab der eingewechselte Hassan Koubaa. Es blieb am Ende beim knappen und unerwarteten Hahner Sieg, der den Abstieg zwar nicht mehr abwenden konnte, der aber gezeigt hat, dass man sehr wohl auch gegen die Topteams der Liga mithalten konnte und der Klassenerhalt durchaus vermeidbar gewesen wäre. Immerhin hat unsere Mannschaft Charakter gezeigt und sich bis zur letzten Minute nicht hängen lassen.

Für Manfred Pomp war es das letzte Spiel als Coach unserer Ersten – er wird sich zukünftig wieder ganz auf seine Rolle als Jugendkoordinator konzentrieren. Die Verantwortlichen arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, diese Lücke möglichst rasch zu schließen und einen schlagkräftigen Kader für die kommende Saison zusammenzustellen. Auf ein Neues in der Landesliga! Auch da wird sehr ansehnlicher Fußball gespielt!