F1-Junioren zunächst im Winterschlaf